Probeweekend 2018
Sa+So, 24.+25.11.2018

Am frühe Samstigmorge hei mir eus ufe Weg gmacht und sind ufe Mont Dedos gfahre. Bi chlate Temperatur, abr leider ohni Schnee sind mir acho und hei erst mol mit Speckzupf und Kaffi chöne wach werde. Nachdem au diä letzte acho sind wo no ä Zmorgestop gmacht hei, sind den d Instrument uspackt worde. Nachdem mir ä paar Stück zämmä gspielt hei hets den glii Zmittag geh. Viele Dank dr Köchi für di guti Vorarbeit vo dr Bolognesesauce. Am Nomitag hei den d Registerchefe mit ihrne Registerkollege diä neue Stück usenand gno. Trotz paar Startschwieigkeit mit de Heizradiadore is den au langsam warm worde im Blauchrüz Huus. Nach änere Gsamtprob isch den eigentlich Fürobe gsii, abr d Posune hei noni gnue gspielt und plötzlich sind au ä paar Trompete und au s frühnere Schlagregister dezu gstosse. Spöter isch den no s Vorstandsitzig gsii und wo diä endlich gnue gredet hei hets den Znacht geh. Das Johr het s Racletteöfeli zum Glück nur dr Chees gschmolze.

Bimene abgänderts Tabu isch viel glacht worde und immer mehr Spieler sind dezu gstosse, nachdem d Töggelimätch verbii gsii sind. Wie stellt mä d Sinuswelle in Pantomime dar?!

Mit Pauke und Blöck hei den no eusi Schlofmützene gweckt werde. Diä hät mä sunst nid wach becho. Hei anschinend ä kurzi Nacht kha. Nachdem alli Zmörgelet hei hets nomol ä Gsamtprobe geh. Trotz merkbarer Müdigkeit hei diä neue Stück schu gut tönt. Chönet euch freue. Mit grossen Isatz vo allne isch s Hüsli putz worde und mir hei euse Heiweg mit rauchende Usbüff atrette.

 

d Bilder vo dr Probeweekend findsch do…