MAIBUMMEL
Mittwoch, 05. Mai 2016

Kurzes Interview:

Beni:   “He Kathrin, heit ihr viel Sitzige gha, bis Ihr gwüsst heit, was ihr weit mache?”

Kathrin:   “Kei einzigi, i ha eifach am Joel gseit was z mache isch…”

Genau voremen Joor si s Kathrin und der Joel zum erste Mol am Maibummel vo euis gsi und hüt hei sie als Mitglieder vo eusem Verein, dä ganzi Alass dörfe organisiere.

Der Start isch schomol sehr guet gsi, es het nämlich grad es Bierli geh. Irgendwenn si mir denn los gluffe Richtig Meltigerberg.
Unter de Mitlaufende si au eusi beide Ehremitglieder Toni und Hüppi derbi und die zwoi hei sich ziemlich amüsiert. Es het au ungerwegs ame es Schnüpfli geh und me het sich über ganz vieli Sache ungerhalte. Vorallem über das Fescht vo letschter Wuche in Minseln.. Aber ussert es paar skryptische Ussage,het me nid würklich erfahre, was jetz do genau uf de WCs gange isch… Aber es muess luschtig gsi si..

Nach ca. 20 Minute laufe hets denn der erschti Apero-Halt geh. Das isch au der Moment gsie wo beide interessierte Neumitglieder Carmen Müller und em Marco “Meins” Jeger zum erschte Mol grad als Schnupferin in Aktion trete isch. Das isch natürlich kei schlechte Istieg.

Aschliessend sie mir durch die Tore Zubels gloffe und hei bim Hof Regenberg (Angaben ohne Gewähr) der zwoit Apero ignoh und do isch uf einisch der Rebeschuemi mit em Samira uftaucht.
Also die beide Organisatore hei das würklich guet erkennt, mir liebe Aperos.

Nach dere Stärkig si mir den is Restaurant Gilgeberg witerzoge und hei euis mit feine Menüs loh verwöhne.
E hammeer Obe het so si letschte Teil in Agriff gnoh und do isch uf einisch der Feldi mit emene neue Gsicht uftaucht, d Susana Gomes het sich denn alls dritts interessierts Neumitglied dörfe vorstelle.

Es herzlichs Dankeschön an d Organisiatore.. Mir verabschiede euis jetz wieder in Summerschlof

Zu de Fotene chunnsch do.