KOTLETTHOCK – Start ins 40jährige Jübiläum
Samstag, 06. August 2016

Vor 39 Joor hets z Meltige no e Mineralquelle geh, drei Beize im Dorf und es paar komischi Cheibe. Die Cheibe hei aber e Idee gha wo alles angere überlebt het! 1977 (die meischte Aktive sie denn no irgendwo im Rückmark umegschwumme) hei sich d Bohneschränzer gründet… Das heisst, mir hei negscht Fasnacht euises 40-jährige Jubiläum!

Der Kotletthock het das Joor unger ganz angerne Bedingige stattgfunge. Denn der diesjährigi Alass isch grad als Startschuss is Jubiläums Joor gnützt worde.

Am 25. November 1977 sie mir gründet worde und im ganze Dorf als Eitagesfliege es bitz belächlet worde. Jetzt, 39 Joor spöter und sie mir immer no uf euisem Flug (also mir si wahrschinlich die ältischti Eitagesfliege vo der Welt!).
S OK het sich überleit, alli ehemalige Mitglieder an dä Alass izlade und eifach wieder mol es fescht mache, wome sich alti Gschichte cha verzelle, Gsichter gseh wo me scho lang oder no gar nie gseh het und eifach e gueti Zyt mitenanger verbringe. S Feedback isch riesig gsie und bi eigentlich allne isch d Idee, zämme öbbis uf d Beizstelle, richtig guet acho.

Es isch e freuid gsi, es sie vieli ehemaligi cho und ufeinisch hei mir e richtig durchmischte Alass gha. Mit jedem Glas Wyy oder Bier isch es gselliger worde, me het sich alti Räubergschichte und au neui Sache verzellt. Aus s Singe isch nid z churz cho und Esse hets au ganz viel geh. Es bsungers Augemerk het do am Chuechebuffet ghört; do hets schöni Variante geh, wie me e Chueche im Bohneschränzer Style cha arichte!

Gege die achti hei s Guggefossil (Anton “Toni” Jeger), der eremetrierti Präsi (Sandro “Beni” Walter) und der aktuelli Präsi (Joel “Tschoell” Huber) s Podium beträte und us de Vergangeheit es paar Anekdote zum Priis geh. Und denn isch natürlich au s Jubiläumsprojekt vorgstellt worde. Das werdet Ihr aber no gnue früeh dur d Grücht und so erfahre, aber garantiert natürlich denn an der Fasnacht 2017. Mir verrote a dere Stell emol eis: ES WIRD WIRD SENSATIONELL.

Au hei mir der Kevin Jeger dörfe begrüesse, er isch der Sohn vomene Gründigsmitglied und spielt bi eus ab dere Saison Posunä, Irgendwie het sich do e witere Kreis gschlosse!

Es isch no lang gange und d Sunne isch scho lang verschwunde gsi, wo die erschte der Heiweg unger d Füess und Räder gnoh hei.

Es wird es spannends Joor und mir werde Euch natürlich an dere Stell ufem Laufende halte.

Viel Spass mit de Fotene!