FASNACHTSMENTIG
Montag, 27. Februar 2017

Einmal liegen bleiben und nichts machen, schön.
Besammlung am Montag war um 17 Uhr beim Bad Meltingen.

Wir gaben ein kleines Ständeli für die Bewohner vom Bad, welche sich ziemlich darüber gefreut hatten. Spontan wie wir sind, spielten wir noch Happy Birthday für eine Bewohnerin (ab Smartphone versteht sich).

Nach einem kleinen Apero, machten wir uns per PW und Postauto auf den Weg nach Nunningen. Grosses Danke auch hier an Didi für seinen Anhänger!!

Mit einem Sternenmarsch haben sich die Ohregrübler, Geisseschränzer und wir Bohneschränzer auf dem Dorfplatz in Nunningen getroffen.  Zusammen gaben wir ein grosses Monsterkonzert, welches nicht einmal so schlecht tönte. Nach dem grossen Monster machten wir noch kleinere Beizenauftritte im Frohnsinn und im Chrüz. Somit war der erste Versuch d’Wyberfasnacht z’ Nunningen wieder zu beleben geschehen. In ein paar Jahren hoffen wir auf ein wenig mehr Publikum, dann wird das sicher eine gute Sache.

D Föteli fingsch do!