Fasnachtsfritig
Freitag, 24. Februar 2017

Nichts für Langschläfer! Um 10 Uhr begann der Aufbau vom Bohnezält. Wir haben wieder einmal ein super Teamwork gezeigt. Um ca. 16 Uhr stand alles am richtigen Platz und auch die Deko war einsatzbereit.

Um 19 Uhr fuhr unser Car Richtung Zubel ans Guggenkonzert. Genau während unserem Auftritt fand Petrus: ,, Jetzt lohnis mol so richtig lo saue”. Was gibt es schöneres als richtig nassen Schnee….  Das hielt uns natürlich nicht von unserem Auftritt ab, im Gegenteil wir legten einen Hammer-Auftritt hin.

Auch hier nochmals ein grosses Dankeschön an die Geisseschränzer Zubel für Ihres Gschänkkörbli. Um ca. 22 Uhr Abfahrt Richtung Bassersdorf. Auf der Car fahrt hatten wir eine Bombenstimmung. In Bassersdorf durften wir zuerst in der Möslihalle mitfeiern und um 02 Uhr hatten wir unsern Auftritt. Nach unserem super Auftritt, machten wir uns langsam aber sicher auf die Heimreise. Ankunft in Meltingen war zwischen 4 und halb 5 Uhr Morgens. Ab is Näscht, glii stöhmer scho z Breitebach.

D Föteli fingsch do!